Start » Rosenheim

Kontakt

Sandra Fleck

Sebastianstr. 12

47055 Duisburg

 

Tel.: 0162 63 55 693
Fax: 08857 348 00 00

 

Montag - Freitag
8.30 - 16.30 Uhr

 

PGP-Schlüssel

 

Rosenheim
Die Kreisstadt Rosenheim liegt im oberbayerischen Alpenvorland, in der rund 60.880 Einwohner leben. Rosenheim ist in 18 Stadtteile gegliedert und belegt auf der Liste der größten oberbayerischen Städte Platz 3.

Der Legende nach wurde Rosenheim 1234 nach der Burg Rosenheim benannt.
Wo der Name Rosenheim nun aber seinen Ursprung hat, wird durch die verschiedenen Sagen spekuliert.

Rosenheim war ursprünglich eine Schifferstadt, da sich die damaligen Schiffsleute nahe dem Ufer der Inn niederließen.
Ungefähr 100 Jahre später wurde Rosenheim zum Markt ernannt, da durch den Schiffsverkehr viele Warengüter befördert und verkauft wurden konnten.
Im 17. Jahrhundert ging es mit Rosenheim wirtschaftlich eher bergab, da der Schiffsverkehr rapide abnahm. Dazu waren Kriege und die Pest zu dieser Zeit ein weiterer Grund, dass es den Rosenheimern immer schlechter ging.

Wettertechnisch ist Rosenheim nicht sehr außergewöhnlich, außer dass es dort deutlich mehr regnet als im Durchschnitt von Deutschland.

Seine lange Geschichte und historische Bedeutung zeigt Rosenheim in unzähligen Museen. Diese können von Einwohnern und Besuchern von Rosenheim besucht werden. Gerade im Inn-Museum kann man viel über die Geschichte und den Ursprung von Rosenheim lernen.
Des Weiteren ist besonders der Lokschuppen von Rosenheim bekannt für sein ständig wechselndes Programm, welches alle Altersgruppen anspricht.

Im Jahre 2010 fand die Landesgartenschau in Rosenheim statt.
Ebenfalls beeindruckt die Stadt mit vielen Baudenkmälern, Kirchen und Plätzen, die z.B. durch die Fußgängerzone und dem alten Marktplatz führen.
Auf der Münchener Straße von Rosenheim reihen sich Gebäude aus der Gründerzeit aneinander, welche besonders schön anzusehen sind.
Das von ursprünglich fünf Markttoren einzig übrig gebliebene ist das Mittertor in der Fußgängerzone von Rosenheim. Dieses war einst der Zugang aus dem Ostteil Rosenheims, welches erst durch zwei Wassergraben vor Eindringlingen abwehrte und später vom Zoll als Kontrollstelle genutzt wurde.

In regelmäßigen Abständen finden in Rosenheim Volksfeste und andere Veranstaltungen statt. Rosenheim lädt seine Besucher zu einem Spaziergang durch den alten Ortskern, den Marktplatz und seine vielen Museen und Kirchen ein.